Neurofeedback Beratung Coaching

                                         Die Dienstleistungen der BSC Beratung GmbH

 
 

Neurofeedback bei Autismus-Spektrum

Autismus-Spektrums-Störungen sind sehr vielfältig und auch nicht auf den ersten Blick erkennbar. Es exisitiert auch kein spezifischer Test für diese Diagnose.

Der autistischen Störung liegt eine Funktionsstörung des Gehirns zugrunde. Es gibt Hinweise darauf, dass gewisse Umbauprozesse in der Hirnentwicklung, insbesondere der Abbau wenig genutzter Vernetzungen bei den betroffenen Kindern nicht optimal abläuft. Es wird angenommen, dass Autisten viel mehr Informationen bewusst verarbeiten müssen und die Filterung der Eindrücke ungenügend funktioniert. Genau hier setzt Neurofeedback an. Die Neurofeedback-Therapie hilft, mit dem Dauerstress der Eindrücke besser umzugehen. Das Gehirn wird resilienter (widerstandfähig).

Unter den verschiedenen Formen des Neurofeedbacktrainings ist sicherlich die Othmer-Methode diejenige, die am besten bei Autismus und Asperger helfen kann. Weshalb? Das Ehepaar Sue und Siegfried Othmer hatte einen Sohn, Brian, welcher diagnostizierte Epilepsie, das Tourette-Syndrom, das Asperger-Syndrom und explosive Wutausbrüche hatte. Das Ehepaar Othmer, Neurowissenschaftler und Physiker, forschte nach einem Weg, wie sie Brian am besten helfen konnten. Sie fanden im klassischen Neurofeedback einen perfekten Ansatz.

Unser Team hat ebenfalls mit Einsatz des Neurofeedbacks bei Kindern mit dem Autismus-Spektrum gute Erfolge erzielt!


Ihr Interesse für Neurofeedback geweckt?

Rufen Sie an unter 076 343 29 36 

oder

E-Mail an neuro@bscberatung.ch ,damit Sie sich selber von NF überzeugen können.